Mitglieder

Paul Neidhart

 

(34, Kärnten/Wien) schloss sein IGP-Studium für klassisches Saxophon an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien mit Auszeichnung ab. Derzeit befindet er sich dort im Instrumentalstudium. 2009/2010 war er Bühnenmusiker der Komödienspiele Porcia, bis 2010 Saxophonist von Die Söhne der Liebe und 2011/2012 von eppa dechta (elektropop).Paul ist Musiker bei eva & eva – Verein für zeitgenössische Tanzprojekte, bei tatArt – Theaterprojekte und RAINZ. Neben zahlreichen Auftritten in Saxophonquartetten, Jazzensembles, dem Saxophonorchester der Musikuniversität Wien trat er 2012 mit der Pannonischen Philharmonie auf und leitete 2012 und 2013 Konzerte, Masterclasses und Workshops beim 1. und 2. Internationalen Saxophontreffen in Montevideo. Seit 2015 ist er erneut Musiker bei den Komödienspielen Porcia in Spittal/Drau und Lehrbeauftragter an der Universität der Darstellenden Kunst in Wien.

Markus Rainer

 

(34, Kärnten/Wien) begann mit 9 Jahren Trompete zu spielen und studierte von 2004 bis 2006 bei Jörg Engels und Lee Harper Jazz-Trompete. Während dieser Zeit erhielt er auch Unterricht in klassischer Trompetentechnik bei Lorenz Raab.
Von 2005 bis 2010 galt seine Aufmerksamkeit der Band Die Söhne der Liebe, Performances und Videotätigkeiten mit Künstlern von AST 47, Hirschvogel Music und dem Multimedia Team von lowfidelity – heavy industries.

Markus ist Musiker und Company-Mitglied von eva & eva und arbeitet mit zahlreichen österreichischen Indiebands zusammen. Performances und Konzerte spielte er neben zahlreichen In- und Auslandsreisen u.a. beim Klangturm Festival St. Pölten, am Donaufestival Krems, im WUK, OST KLUB und Palais Kabelwerk in Wien, beim CCB Bleiburg, in der Theater Halle 11 Klagenfurt, im Kulturhofkeller Villach, im Stift Millstatt, im Theater Kosmos Bregenz, im Menza Metelkova in Ljubljana.
Des Weiteren gestaltete er musikalisch mehrere Vernissagen verschiedener Künstler_innen in Wien und Kärnten. Er ist weiterhin als Studiotrompeter  bei lowfidelity- heavy industries tätig, auch wenn er in seinem Brotberuf mittlerweile Sozialarbeiter ist und im sozialen Spannungsfeld transdisziplinäre Fälle koordiniert.