Leonie Humitsch

Leonie Humitsch

Leonie Humitsch wurde 1985 in Klagenfurt geboren und tanzt seit ihrem 5.Lebensjahr. 

2010 schloss sie ihr Studium der „Zeitgenössischen Tanzpädagogik“ an der  Konservatorium Wien Privatuniversität und 2016 das postgraduale Masterstudium „art & economy“ an der Universität für an gewandte Kunst Wien mit Auszeichnung ab.
Mit großer Leidenschaft widmet sie sich dem zeitgenössischen Tanz als freischaffende Tänzerin, Choreographin und Tanzpädagogin. Die unterschiedlichen Künste, die dabei vernetzt werden, sind für sie und für ihre künstlerische Arbeit von großer Bedeutung und so findet in all ihren Choreographien ein interdisziplinärer bzw. transdisziplinärer Austausch, vor allem mit Tanz, Musik, Bildende und Mediale Kunst, statt. 

Leonie arbeitet mit Choreographen wie Bert Gstettner, Willi Dorner und Andrea K. Schlehwein zusammen und war außerdem als Tänzerin und Choreographin im Festspielhaus St.Pölten, im Theater Nestroyhof Hamakom Wien, im Tanz*Hotel Wien, im Kunsthaus Bregenz, Theater Kosmos Bregenz, im Festspielhaus und Landestheater Bregenz, im TIK und am Spielboden Dornbirn, in der Kulturwerkstatt Memmingen, in der Theater Halle11 in Klagenfurt etc. zu sehen. 

2016 wurde ihr der Förderpreis für Darstellende Kunst des landes Kärnten verliehen.

Ihre tanzpädagogischen Tätigkeiten umfassen die Bereiche „Zeitgenössischen Tanz“ und „Zeitgenössisches Tanztraining“ für Erwachsene  jeden Alters und für unterschiedliche Levels, „Zeitgenössischen Tanz für Kinder und Jugendliche“, „Kreativer Kindertanz“ und „Eltern-Kind-Tanz“.